GiroHeroes

Schülerinnen und Schüler erhalten spielerisch Einblicke in die Grundlagen rund ums Girokonto - Dank der Stiftung "Kunst, Bildung und Kultur".

Die Veranstaltungsreihe des Finanzbildungsprojektes „GiroHeroes“ in Kooperation zwischen der Akademie mecodia und der Stiftung "Kunst, Bildung und Kultur" der Sparkasse Zollernalb ist gestartet. Das Ziel: Schüler sollen Finanzwissen aufbauen, Basics rund um Geld und Girokonten aufbauen. Denn allzu oft fehlt es an diesem Wissen. Die Premiere dieser Schulseminar-Reihe machte die Klasse 8d, des Gymnasiums Balingen. Matthias Schulze, Lehrer am Gymnasium Balingen, empfing Ahmed Özcan, Akademie mecodia und Petra Lang, Referat Kommunikation der Sparkasse Zollernalb (in Vertretung der Stiftung "Kunst, Bildung und Kultur"), schon um 7 Uhr. Nach erfolgreichem Technik-Check im Klassenzimmer startete der "Finanzunterricht“ pünktlich um 7:40 Uhr.

  • #
  • #
  • #
  • #
  • #

Spielerisch fürs Leben lernen

Petra Lang begrüßte die Schüler und schon ging es richtig los. Ahmed Özcan startete mit einem Aufwärmspiel und konnte dadurch eine tolle Atmosphäre schaffen. Seine Fragen lauteten: „Wofür gebt ihr Geld aus und woher bekommt ihr eigentlich euer Geld?“ Eifrig trugen die Schülerinnen und Schüler ihre persönlichen Antworten in der Tabelle an der Tafel ein. Durch weitere Ja-Nein-Abfragen durften sich die Kids immer auf die Seite ihrer Antwort stellen. Das Eis war gebrochen und durch die körperliche Betätigung zu Beginn des Workshops waren alle wach, gespannt und motiviert. Richtig spannend wurde es, als die Tabletts an die Spielgruppen ausgegeben wurden und Ahmed Özcan die Regeln erklärte. Der Wettkampfgeist wurde geweckt. Und darum geht es beim Konzept: langweiliger Frontalunterricht ist out – gefragt ist ein mulitmedialer, spielerischer Mitmachansatz. Genau das bietet "GiroHeroes". Petra Lang: "Es hat echt funktioniert – während des gesamten Schulseminars über fünf Schulstunden hinweg waren die Gymnasiasten der Klasse 8d begeistert bei der Sache."

Simulations-App animiert zum Wettkampf

Das Seminar war in vier Themenblöcke unterteilt. Zunächst übermittelte Ahmed Özcan die Theorie und im Nachgang durften die Schülerteams über das Tablett Aufgaben lösen. Die 25 Schülerinnen und Schüler bildeten sieben Spielgruppen, die durch individuelles Handeln den Charakter und das Kauf- und Finanzverhalten ihrer Spielfigur bestimmten. Spannend waren auch die Entscheidungen der anderen Gruppen, denn diese Entscheidungen wirkten sich auf die anderen aus, also wie im echten Leben – alles ist irgendwie miteinander verflochten. Ein Mädchen war verblüfft und erstaunt zugleich: „Wow, da muss man ja ganz schön viel bedenken und toll, dass wir jetzt wissen, auf was wir achten müssen, echt krass!“ Im Spielverlauf lernten die Schülerinnen und Schüler so einiges über das Online-Banking, Überweisungen, IBAN, Phishing-Mails, Einnahmen und Ausgaben und vieles mehr.

Fazit

Die Auftaktveranstaltung am Gymnasium Balingen ist gelungen und es war gut investierte Zeit für die Klasse. "Die Begeisterung der Schüler war echt zu spüren", so Petra Lang begeistert. Ahmet Özcan lobte die Schülerinnen und Schüler: „Ihr habt super mitgearbeitet und wart eine sehr aufmerksame Klasse“. Eine Urkunde bekam auch jeder Teilnehmer, die Petra Lang überreichte: „Durch die Teilnahme am Seminar seid ihr zu Finanz-Heroes geworden und erhaltet ein persönliches Teilnahme-Zertifikat.“ Matthias Schulze bedankte sich und attestierte: „Das Seminar war super und passt genau zum Lehrplan, da kann ich optimal mit dem Unterricht fortfahren – vielen Dank dafür“. Die Schülerinnen und Schüler waren sich einig: es war nie langweilig, sehr lehrreich, gut verständlich und passend zu der Lebenswelt junger Menschen. Somit ist das Ziel der Stiftung "Kunst, Bildung und Kultur" erreicht: Finanzwissen vermitteln. Noch weitere 16 Schulklassen aus Schulen des gesamten Zollernalbkreises dürfen sich im Schuljahr 2021/2022 auf das Finanzbildungsprojekt „GiroHeroes“ freuen. Die Kosten für die Referenten übernimmt die Stiftung „Kunst, Bildung und Kultur“.

Ralf Hirmer, Leiter Kommunikation, und Petra Lang, Initiatoren dieser Veranstaltungsreihe, sind sich einig, dass die Sparkasse mit diesem Format auf dem richtigen Weg ist. „Finanzwissen zu vermitteln, gehört zu den Aufgaben der Sparkassen“, so Ralf Hirmer und Petra Lang ergänzt: „Ich könnte mir vorstellen, dass wir diese Veranstaltungsreihe auch im kommenden Schuljahr anbieten und eventuell um weitere Themen für die Klassen 9 bis 12 ausbauen“. Darüber entschieden wird, wenn alle beteiligten Schulen ihre Meinung gespiegelt haben.

 

Weitere Informationen

GiroHeroes am Gymnasium Balingen